«Zurück zur Blogübersicht«

WDR-Podcast: "Eisernes Schweigen. Über das Attentat meines Vaters"

Autor*in: Redaktion solital.de
~1 Minute
WDR-Podcast: "Eisernes Schweigen. Über das Attentat meines Vaters"

Ein Podcast in 8 Folgen, vom 16. - 19. April 2024 im WDR 5-Radio.
Ab dem 10. April zum Nachhören
in der ARD-Audiothek:
https://1.ard.de/eisernesschweigen-podcast

Autorin Traudl Bünger erforscht in ihrem Podcast und Buch „Eisernes Schweigen“ die Vergangenheit ihrer Familie: Nach dem Tod ihres Vaters öffnet sie die Luke zum Dachboden, stöbert in den Relikten seiner Vergangenheit - und entdeckt ein Familiengeheimnis, das eng mit deutscher Geschichte und Gegenwart verbunden ist. Vier Jahre lang hat Traudl Bünger
recherchiert, um herauszufinden, worüber ihr Vater ein Leben lang schwieg. „Ich habe ein Land kennen gelernt, das die Schatten seiner Vergangenheit übersieht - bis heute.“

Wie ist es herauszufinden, dass der eigene Vater ein Attentäter war? Traudl Bünger erzählt ihre Geschichte von der Suche nach der Wahrheit über ihren Vater, der im Oktober 1962 an einem tödlichen Bombenanschlag auf einen Bahnhof in Italien beteiligt war. Mehrere Menschen wurden verletzt. Ein Mensch starb.

„Hast du das wirklich getan? Wolltest Du jemanden umbringen? Fühlst du dich schuldig? Was hat dich angetrieben?“ Auf diese Fragen hat Traudl Bünger nie Antworten bekommen. Nun rekonstruiert sie die Taten ihres Vaters. Dabei reflektiert sie über ein ambivalentes Vater-Tochter- Verhältnis, über ihre eigene Haltung und den Schmerz, den es verursacht, wenn man einen geliebten Menschen aus ganzem Herzen verurteilt. So verwebt sie ihre persönliche Geschichte mit historischen Ereignissen, deckt blinde Flecken in der deutsch-deutschen Geschichte auf und findet rechtsextreme Netzwerke, die bis heute wirksam sind.

Hintergrundinfos:
www.wdr.de/k/eisernesschweigen

© Text und Grafik: WDR