«Zurück zur Blogübersicht«

Faust vs. Mephisto: Eine kulturelle Deutschstunde für die #noAfD

Autor*in: Helge
4 Minuten
Faust vs. Mephisto: Eine kulturelle Deutschstunde für die #noAfD

Einen „Nationalen Aktionsplan Kulturelle Identität“ forderte die AfD unlängst im Deutschen Bundestag. Hinzukommen sollte zudem eine „Deutsche Akademie für Sprache und Kultur“. Dies zu begreifen, hilft ein schonungsloser Blick in AfD-Hirne mit Hilfe von Faust und Mephisto.

Meine Replik auf diese selbsternannte "Leitkultur" im Deutschen Bundestag.

Das Transkript der Rede (Quelle: Deutscher Bundestag)

Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Dank Empathie konnte ich mich hineinversetzen, wie AfD-Funktionäre im Traum den Nationalen Aktionsplan gebaren, im Geiste deutscher Leitkultur ein deutsches Drama, in das ich Sie jetzt entführe: Faust: Habe nun, ach, Deutsch, Geschichte und Kultur und Politik gar durchaus studiert, mit heißem Bemühn. Da steh’ ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor. Mephisto – zu ihm –: Gedenke, du bist AfDler; Klugheit und Vernunft sind nicht deine Kernkompetenz. (Heiterkeit bei Abgeordneten der SPD und der LINKEN – Beifall bei Abgeordneten der FDP) Faust: Wer bin ich? Ich soll deutsch sein. Was ist deutsche Kultur? Ich versuche es zu checken. Heidegger? Okay. Wagner? Auch. Aber, o Gott, Heine, der war jüdisch und deutschlandkritisch. Und der Brecht, der war Kommunist. Und der Mann: irgendwie schwul und antinational. Und der Zaimoglu da, krass türkisch. Darauf Mephisto: Und Heidegger hatte was mit Hannah Arendt. Im Übrigen: Man sagt „Zaimolu“; aber mach dir keinen Kopf, hör ruhig Musik, Frei.Wild, Böhse Onkelz, Andreas Gabalier. Faust darauf: Vielleicht auch Heino? Der macht so schöne Volksmusik, „Schwarzbraun ist die Haselnuss“. (Beifall bei Abgeordneten der CDU/CSU und der LINKEN) Und auch das ganze Deutschlandlied. Und manchmal auch SS-Liedkulturgut aus dem Buch. Darauf Mephisto: Ja, aber im „Kölner Treff“ hat er zur AfD gesagt, also Heino: „Wenn ich drüber nachdenke, wird es mir übel … So eine Partei muss man verbieten …“ Faust darauf: Mist! Du, aber die Frauen mit ihrer Emanzipation und so, die machen mir Angst, (Zuruf von der LINKEN: Ja!) und die Fremden und der Islam und all die Veränderung und all das und wie komisch die alle reden. Mephisto darauf: Da haben wir den Ansatz: Wir nennen das Ganze „kulturelle Identität“. Die AfD steht für Leitkultur. – Habt ihr zwar keine Ahnung von, aber wurscht. – Die Sprache setzen wir ins Zentrum, als Trojanisches Pferd gegen all die Frauen, Fremden, Flüchtlinge und all die, die was haben gegen Verhunzung der Sprache, gegen Anglizismen, gegen Political Correctness, gegen Gendern; die haben wir dann gleich mit im Sack. Faust darauf: Du, in den 50ern, da waren doch die Männer noch Männer und die Frauen noch Frauen. Mephisto: Ja, und die Richter waren noch Nazis; das waren die guten, alten Zeiten damals. (Beifall bei der SPD und der LINKEN – Heiterkeit der Abg. Dr. Kirsten Kappert-Gonther [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]) Aber machen wir aus der Not eine Tugend, feiern wir die 50er unter dem Motto „Unter den Talaren der Muff von Tausend Jahren“. Faust – begeistert –: Tausendjähriges Reich und Muff? Finde ich gut. (Heiterkeit der Abg. Dr. Kirsten Kappert Gonther [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]) Und dies ganze Dekolonisieren, das nervt mich tierisch. Und überhaupt: Diese Verteufelung des weißen Mannes und diese Rückgabe von Objekten, das macht doch unsere positive Identität kaputt. (Heiterkeit der Abg. Dr. Kirsten KappertGonther [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]) Mephisto – schreitet ein –: Moment, Achtung! Auf Verteufelung bestehe ich. (Heiterkeit des Abg. Matthias W. Birkwald [DIE LINKE]) Aber habe ich dich richtig verstanden? Raubgut als positive deutsche kulturelle Identität? Bin ich nun der Teufel oder du? Faust: Wie realisieren wir denn nun das Ganze? Mephisto: Ihr fordert einfach einen Nationalen Aktionsplan Kulturelle Identität und eine Deutsche Akademie für Sprache und Kultur, fertig. Nichts Konkretes, nichts Praktisches, keine Arbeit; darauf versteht ihr euch sowieso nicht gut. (Lachen des Abg. Dr. Marc Jongen [AfD]) Darauf abschließend Faust: Ja, jetzt bin ich beruhigt, jetzt kann ich ruhig schlafen. All meine Dämonen und mein schlechtes Gewissen sind tot. Abschließend Mephisto: Gut, leg dich hin, lausche zum Einschlafen noch ein bisschen Gabalier oder Frei. Wild. Und vergiss eines nicht: Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Vielen Dank. (Beifall bei der SPD und der LINKEN sowie bei Abgeordneten der CDU/CSU, der FDP und des BÜNDNISSES 90/DIE GRÜNEN)

Foto oben: Helge Lindh im Plenum des Deutschen Bundestags / © Büro Helge Lindh