«Zurück zur Blogübersicht«

Einweihung Gedenkort am 21. Mai um 14 Uhr am Mirker Bahnhof

Autor*in: Bea
~1 Minute
Einweihung Gedenkort am 21. Mai um 14 Uhr am Mirker Bahnhof

Die Seebrücke Wuppertal will mit einem Gedenkort an die Flüchtlinge erinnern, die auf der Flucht nach Europa gestorben sind. Wir schaffen einen Ort, der diesen Menschen gewidmet ist – einen Ort, der den flüchtigen Nachrichten etwas Dauerhaftes entgegensetzt, der zum Ausdruck bringt, dass die Abschottung real und von Dauer ist und dass sie Menschen das Leben kostet.

Ein Ort, der mitten im Leben einer Stadt dafür steht, dass die Opfer dieser Abschottungspolitik nicht vergessen werden. Ein Ort, der anbietet, Trauer und Protest auszudrücken – durch Kerzen und Blumen, durch Treffen, Versammlungen und Veranstaltungen. Ein Ort, der einen Hinweis gibt auf aktuelle und Hintergrundinformationen, die auf einer Website, die zu diesem Ort gehört, bereitgestellt werden. Der Gedenkort entsteht bei Utopiastadt am Bahnhof Mirke in der Wuppertaler Nordstadt. Er hat die Form eines Bootes, das halb versunken ist.

Gemeinsam mit allen Unterstützer:innen laden wir zur Einweihung des Gedenkortes ein: 21. Mai, 14 Uhr vor dem Bahnhof Mirke, Wuppertal